Artikel aus Ausgabe 1/2007


Unkraut, Beikraut oder Heilpflanze? – – Die Bedeutung von Kräutern im Wirtschaftsgrünland

Wenn man Kräuter im Zusammenhang mit Ackerbau betrachtet, ist deren Stellung bezogen auf den agronomischen Nutzen meist eindeutig. Kräuter können die Produktivität einer Zielart herabsetzen und sind daher in der Regel unerwünscht. In einigen Fällen können Kräuter freilich auch selbst …

weiterlesen »

Rituelle Schlachtungen (Schächten) sind nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt

Das Ministerium für Umwelt als oberste Tierschutzbehörde weist darauf hin, dass das Schächten, d. h. das betäubungslose Schlachten von Tieren im Hinblick auf die Religionsfreiheit, nur im Rahmen einer eng begrenzten Ausnahmeregelung zulässig ist. In Deutschland ist die rituelle Schlachtung …

weiterlesen »